Annette-Schlichte-Haus - Steinhagen

Kurzzeitpflege

Ausstattung der Einrichtung

Das Annette-Schlichte-Haus bietet Wohnraum für 26 Menschen mit Pflegebedürftigkeit. Die Gemeinschaftsbereiche werden nach wohnlichen Prinzipien ausgestattet. Die stationäre Einrichtung erstreckt sich über 3 Ebenen, wobei die Zimmer der Bewohner durch kurze Flure mit den zentralen Funktions- und Gemeinschaftsbereichen verbunden sind, sodass es den Bewohnern leicht fällt, von ihren Zimmern in die Gemeinschaft zu finden. Ein zentraler Personenaufzug ermöglicht es den Bewohnern sich selbst bei Immobilität problemlos zwischen dem Erd- und Obergeschoß bewegen zu können. Der Wohnbereich lässt grundsätzlich viel Tageslicht herein und ist gut beleuchtet. Es gibt keine „Stolperfallen“ wie Türschwellen und Teppichkanten. Die Türen sind breit genug, um mit einem Rollstuhl hindurch fahren zu können.

 

Zimmer der Bewohner

Jeder Bewohner hat ein eigenes Zimmer. Die eigenen Möbel finden im Zimmer Platz. Die Bewohner können die Zimmer mit ihren Lieblingsmöbeln und Bildern aus der früheren Wohnung einrichten, damit sie vertraute Gegenstände vorfinden und sich wohl fühlen. Deshalb ist ein Zimmer (inkl. Bad) mindestens 18 m² groß. Standardmäßig ist das Zimmer mit einem Pflegebett, inklusive teilbarem Bettseitenteil, einer Standard-Bettmatratze und höhenverstellbarer Bettmechanik, einem Nachttisch, einem Kleiderschrank, einem Tisch und einem Stuhl ausgestattet. Die als Einzelzimmer konzipierten Räume ermöglichen den Bewohnern, sich zurückziehen zu können. Alle Zimmer verfügen über eigene Anschlüsse für Telefon, Internet und TV, sowie im Zimmer- und Badbereich über einen Schwesternnotruf.Außerdem wurde eine Schwesternrufanlage in den Zimmern, den WC-Räumen und im Wohn- und Essbereich eingerichtet, durch die man automatisch das Pflegepersonal informiert.

 

Bad

Zu jedem Zimmer gehört ein Bad mit WC. Die Badezimmer sind optimal ausgestattet und ermöglichen gleichzeitig die Versorgung schwer pflegebedürftiger Menschen. Zur Ausstattung der Bäder gehören deshalb eine bodengleiche Dusche, ein WC, Haltegriffe sowie ein schwenkbarer Spiegel. Der Boden im Badezimmer ist gefliest und rutschfest. Im Obergeschoß des Hauses befindet sich ein Pflegebad mit höhenverstellbarer Badewanne, wobei die Räumlichkeit auch Platz für den persönlichen Friseur oder die Fußpflege bietet.

 

 

 

 

Pflegegrad 1 Pflegegrad 1 Pflegegrad 1 Pflegegrad 1 Pflegegrad 1 Pflegegrad 2 Pflegegrad 2 Pflegegrad 2 Pflegegrad 2 Pflegegrad 2 Pflegegrad 3 Pflegegrad 3 Pflegegrad 3 Pflegegrad 3 Pflegegrad 3 Pflegegrad 4 Pflegegrad 4 Pflegegrad 4 Pflegegrad 4 Pflegegrad 4 Pflegegrad 5 Pflegegrad 5 Pflegegrad 5 Pflegegrad 5 Pflegegrad 5
Pflegekosten 29,48 € 29,48 € 29,48 € 29,48 € 29,48 € 37,80 € 37,80 € 37,80 € 37,80 € 37,80 € 53,97 € 53,97 € 53,97 € 53,97 € 53,97 € 70,84 € 70,84 € 70,84 € 70,84 € 70,84 € 78,40 € 78,40 € 78,40 € 78,40 € 78,40 €
+ Ausbildungsplatzumlage 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 € 3,69 €
+ Unterkunft und Verpflegung 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 € 30,89 €
+ Investitionskosten 21,92 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 21,92 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 21,92 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 21,92 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 21,92 € 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Gesamtkosten / Tag 85,98 € 64,06 € 64,06 € 64,06 € 64,06 € 94,30 € 72,38 € 72,38 € 72,38 € 72,38 € 110,47 € 88,55 € 88,55 € 88,55 € 88,55 € 127,34 € 105,42 € 105,42 € 105,42 € 105,42 € 134,90 € 112,98 € 112,98 € 112,98 € 112,98 €

Preise gültig bis unbefristet

Finanzierung:
Ab Pflegegrad 2 zahlt die Pflegekasse für die pflegebedingten Leistungen für max. 8 Wochen im Jahr maximal 1.612 €  Der Betrag kann um bis zu 1.612 € aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Verhinderungspflege im Kalenderjahr erhöht werden. Außerdem kann der Entlastungsbetrag  in Höhe von 125 € monatlich zur Finanzierung eingesetzt werden.
Die Investitionskosten können von der Einrichtung in den meisten Fällen im Rahmen der Investitionskostenförderung nach dem Alten- und Pflegegesetz NRW (APG NRW) geltend gemacht werden. Die Investitionsaufwendungen dürfen dem Betroffenen dann nicht mehr in Rechnung gestellt werden.
Die nach Abzug der Pflegekassenleistungen verbleibenden pflegebedingten Kosten sowie die Kosten für Unterkunft und Verpflegung (in voller Höhe) sind vom Pflegebedürftigen selbst zu zahlen. Kann er für diese Kosten nicht selbst aufkommen, kann ergänzend Sozialhilfe beantragt werden.

Pflegerische Angebote
  • Behandlungspflege nach ärztl. Verordnung (z.B. Medikamentengabe, Verbandwechsel)
  • Gerontopsychiatrische Pflege (z.B. bei Demenz, Depression) durch Mitarbeiter mit Zusatzqualifikation
  • Grundpflege (z.B. Körperpflege, An- und Ausziehen, hauswirtschaftliche Versorgung)
Unterkunfts- und Verpflegungsangebot/Räumliche Ausstattung
  • Angebot von Normal-, Schon- und Diabeteskost und vegetarischer Kost
  • Balkon/Terrasse
  • Bewohner-/Therapieküchen
  • Gemeinschaftsräume/Wohnzimmer/Clubräume
  • Haus-/Zimmerschlüssel
  • Möglichkeit, private Feiern auszurichten
  • Notruf an jedem Bett
  • Telefonanschluss je Zimmer
  • TV-Anschluss je Zimmer
  • Veranstaltungsraum/-saal für Feste und Feiern
  • Wechselnde Menueauswahl
  • Zimmer mit eigenem Bad/WC
Betreuungsangebot
  • Beschäftigungsangebote
  • Einzelbetreuung
  • Feste und Feiern
  • Sterbebegleitung
Ergänzende Angebote/Dienste
  • Friseur im Hause
  • Fußpflege/Maniküre
  • Versorgung der Wäsche (Reinigen, Nähen)