Unterstützungsangebote im Alltag

Ergänzende Angebote/Dienste - auch speziell für Demenzerkrankte

Es gibt vielfältige Angebote zur Unterstützung im Alltag, die dazu beitragen, Pflegepersonen zu entlasten und Pflegebedürftigen helfen, möglichst lange in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben, Kontakte aufrecht zu erhalten und ihren Alltag weiterhin möglichst selbstständig bewältigen zu können.Viele dieser Angebote sind anerkannt, so dass zur (teilweisen) Finanzierung der Entlastungsbetrag (125 € pro Monat) verwendet werden kann.

Dazu zählen insbesondere

  • Betreuungsangebote für Menschen mit allgemeinem oder mit besonderem Betreuungsbedarf in Gruppen oder im häuslichen Bereich (Betreuungsangebote),
  • Angebote zur gezielten Entlastung und beratenden Unterstützung von pflegenden Angehörigen und anderen nahestehenden Pflegepersonen (Angebote zur Entlastung von Pflegenden) sowie
  • Angebote zur Entlastung im Alltag, z. B. bei der Haushaltsführung.

Neben dem Entlastungsbetrag können Pflegebedürftige, die zu Hause versorgt werden, auch bis zu 40 % ihres Sachleistungsbetrages für solche Leistungen verwenden, sofern die Sachleistungen nicht vollständig zur Finanzierung der Grundpflege durch einen ambulanten Pflegedienst benötigt werden.

Alle anerkannten Angebote, die über den Entlastungsbetrag mit den Pflegekassen abrechnungsfähig sind, stehen im

 

Angebotsfinder

 

zur Verfügung.

Viele ergänzende Hilfen gehören auch zum Leistungsspektrum der ambulanten Pflegedienste, dazu zählen insbesondere Betreuungsleistungen und hauswirtschaftliche Hilfen.

 

Weitere ergänzende Hilfen ohne Abrechnungsmöglichkeit mit den Pflegekassen

Neben den zuvor genannten Angeboten gibt es weitere ergänzenden Dienste, die sinnvoll sind, aber nicht über den Entlastungsbetrag finanziert werden können bzw. müssen. Hierzu gehören Anbieter von hauswirtschaftlichen Hilfen, die auf eine Anerkennung verzichtet haben, Beratungsdienste zur Wohnberatung, Mahlzeitendienste, Handwerkerdienste sowie Hausnotrufdienste.

Diese Angebote finden Sie unter "Weitere ergänzende Dienste/Angebote"

 

 

 

Besuchs-, Betreuungs- und Begleitdienste

 

Gütersloh

  • Dagmar Schlüpmann, Hohenzollernstraße 30 A, 33330 Gütersloh, Tel.: 05241/16128 (Anrufbeantworter)

 


Gesprächskreis für pflegende Angehörige

 

Gütersloh

  • Kursana Domizil, 3. OG, Gruppenraum, Tiefenstraße 2, 33332 Gütersloh, jeden 2. Dienstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr, Ansprechpartnerin: Irina Perschin, Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe, Tel.: 05241/822 104, E- Mail: kops@gt-net.de
  • Angehörigentreff der Diakonie Gütersloh e.V., Ev. Kirche, Kirchstraße 16 a, 33330 Gütersloh, jeden letzten Dienstag im Monat, Ansprechpartnerin Brunhilde Peil, Diakonie Gütersloh, Tel.: 05241/9867-3520

Halle (Westf.)

  • Gesprächskreis "Pflegende Angehörige" im Generationen Netzwerk e.V., ehem.Cafe' Remise Kiskerstr. 2, 33790 Halle (Westf.), jeden letzten Dienstag im Monat ab 20 Uhr, Ansprechpartnerin: Heike Manzau, Tel.: 05201/849899, E-Mail:heike.manzau@hallewestfalen.de

Schloß Holte-Stukenbrock

  • Kreisfamilienzentrum, Rathausstraße 6, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock, , jeder 3. Dienstag im Monat von 10.00 - 12.00 Uhr, Ansprechpartnerin: Maria Brock,Tel.: 05207/8905332, E-Mail: maria.brock@stadt-shs.de

Steinhagen

  • Treff.Punkt im Matthias-Claudius-Haus, Apfelstraße 36, 33803 Steinhagen, jeden 1. Mitwoch im Monat von 18.00 - 20.00 Uhr, Ansprechpartnerin: Julia Brenko, Tel.: 05204/9125280, E-Mail: julia.brenko@johanneswerk.de

Verl

  • Evangelisches Gemeindehaus, Paul-Gerhard-Straße 6, 33415 Verl, jeden 2. Freitag im Monat von 10.00 - 11.30 Uhr, Ansprechpartnerin: Sandra Hasenbein, Tel.: 05246/961204, E-Mail sandra.hasenbein@verl.de

 


Hauswirtschaftliche Hilfen

 

Gütersloh

  • Dagmar Schlüpmann, Hohenzollernstraße 30 A, 33330 Gütersloh, Tel.:05241/16128 (Anrufbeantworter)

 


Handwerkerdienste

 

  • AWO-Wichtel - kleine Reparaturen für ältere und behinderte Menschen, Thomas Krüger, Tel.: 05241/9035-17 und Friederike Hegemann, Tel.: 05241/9035-27

 


Mahlzeitendienste

 

  •  Landhausküche von apetito, Tel.: 05971/80208020
  •  Malteser-Hilfsdienst e.V. Menüservice, Herr Sander, Tel.: 05251/1585-12
  •  Meyer's Menüservice, Tel.: 0521/ 20770 oder 0800/1501505
  •  Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. – Essen auf Rädern in Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl, jeweils über die Caritas-Sozialstation vor Ort

 


Hausnotruf

 

  • Arbeiter-Samariter-Bund OWL e.V., Geschäftsstelle Gütersloh, Tel.: 05241/57511
  • Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V. , Frau Spieß, Tel.: 05241/988312
  • DRK-Kreisverband Gütersloh e.V., Herr Holle, Tel.: 05241/9886-23
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Tel.: 0521/29909919
  • Johanneswerk INKONTAKT, Tel. 0521/9117777
  • Malteser-Hilfsdienst e.V., Herr Sander, Tel.: 05251/1585-21
  • Vitakt Hausnotruf GmbH, Tel.: 05971/934-356

 


Wohnberatung für ältere und behinderte Menschen im Kreis Gütersloh

 

  • AWO-Kreisverband Gütersloh e.V., Thomas Krüger, 05241/9035-17 und Friederike Hegemann, Tel.: 05241/9035-27