Kuren für pflegende Angehörige

Das Land NRW will den Angehörigen Zugang zu Kuren erleichtern. Viele Angehörige wissen nicht, dass sie einen gesetzlichen Anspruch auf Reha-Maßnahmen oder eine dreiwöchige Kur haben. In einem Programm der Landesregierung und der Wohlfahrtsverbände soll der Zugang zu Kuren und Rehabilitationsmöglichkeiten für pflegende Angehörige in NRW nun erleichtert werden. Mehr als 100 Kurberater landesweit helfen nicht nur bei den Kuranträgen, sondern auch dabei, für die Pflegebedürftigen während der Kur ihrer Angehörigen eine geeignete Betreuung, etwa einen Kurzzeitpflegeplatz zu finden.

Auf der Seite https://www.aw-kur.de/Kurberatung-fuer-pflegende-Angehoerige  (ein Tochterunternehmen der AWO) finden Sie weitere Informationen zum Thema und eine Liste mit Kurberatern vor Ort.